Clés d'accès

Revue de littérature

  • Berner Datenbuch Pädiatrie

    Das Berner Datenbuch Pädiatrie ist in diesem Jahr in ganz neuem Outfit beim Hans Huber Verlag erschienen; Herausgeber sind Richard Kraemer und Martin H. Schöni.
  • Child Taming: How to Manage Children in Dental Practice

    Die Reihe Quint Essentials beginnt mit einem spannenden Buch über Paediatric Dentistry. Dieses 2003 erschienene Buch der beiden renom- mierten, britischen Kinderzahnärztinnen Barbara Chadwick und Marie Thérèse Hosey versucht in kurzer Form all das zusammen zu fassen, was wir uns als Zahnärzte und Zahnärztinnen, die sich der Behandlung von Kindern verschrieben haben, oft in jahrelanger Praxis, aneignen müssen. Child Taming (taming, dt = bändigen, zähmen, bezähmen oder im übertragenen Sinn 'friedvoll Kontakt aufnehmen')
  • Das Kind, das eine Katze sein wollte

    Unsere Arbeit mit Kindern, auch kleinsten Kindern macht meist viel Spass. In der Regel sind unsere Patienten nicht jünger als 2 bis 3 Jahre. Nur äusserst selten sind sie so jung, dass eine Kommunikation nicht möglich scheint. Normalerweise sind Krankheitsbild, Untersuchung und Behandlung nicht sehr dramatisch.
  • Handbook of Pediatric Dentistry

    Aus Australien kommt das im Jahr 2003 neu erschienene "Handbook of Pediatric Dentistry"
  • Inhalationssedierung mit Lachgas-Sauerstoffgemisch

    Seit rund 150 Jahren arbeiten Zahnärzte mit Lachgas. In dieser Zeit entwickelte sich der Gebrauch dieses Gases vom risikobehafteten "Narkotisieren" zur sicheren Inhalationssedierung mit einem Lachgas-Sauerstoffgemisch.
  • Kinderpsychopathologie

    Kinder, die in unsere Praxen kommen, bringen neben einem zahnmedizinischen Behandlungsbedarf auch ihr persönliches "Päcklein" mit. Dieser spezielle Rucksack ist geprägt vom sozialen Umfeld der kleinen Patienten und deren Psyche. Oft ist die genaue Kenntnis des Einen oder Anderen der Schlüssel zum Behandlungserfolg.
  • Kinderzahnheilkunde

    Das Buch "Kinderzahnheilkunde" des englischen Autorenteams fällt in seinem Aufbau etwas aus dem Rahmen. Kein didaktisch oder themenvollständiger Aufbau liegt diesem Buch zugrunde. Sondern ein Buch in "Quiz-Form-" nach dem Motto: "Hätten Sie's gewusst?" Eine üppige Sammlung meist farbiger Fotos mit angehängtem kurzen Fragenkatalog. So nennt sich dieses Buch auch -Taschenatlas in Frage und Antwort- 201 klare Abbildungen zeigen Erscheinungsbilder, Anomalien, Verletzungen und vieles mehr auf welche man in der Kinderzahnheilkunde stossen kann. Alltägliches mischt sich mit extrem Seltenem. Und zu jedem Bild angeheftet ein Bündel von Fragen, welche das diagnostische Vorgehen schulen.
  • Klassifikation der Parodontalerkrankungen

    Kurz, übersichtlich, prägnant und billig! - Was will man von einem Buch mehr.
  • Pädiatrische Infektiologie

    Kinderzahnheilkunde betreiben, heisst nicht nur Zähne und Karies im Blickfeld zu haben, sondern auch unsere kleinen Patienten als Ganzes zu sehen. Psyche, körperlicher Entwicklungsstand und das soziale Umfeld sind Beispiele. Die Gesamterscheinung unserer kleinen Patienten und Patientinnen sind oft aufgeschlagene Bücher, die wir nur lesen müssten. Dermatologische und stomatologische Zeichen gibt es oft in Genüge. Die Kenntnis der Infektiologie ist bei Kindern oft der Schlüssel, um diese Zeichen zu lesen.