SVK-Jahrestagung 2016: «Blick zurück»

Pas de traduction disponible.

Date
Auteur
Carmen Widmer

Alle Jahre wieder
heisst es für uns SVK-Mitglieder
auf nach Bern! Es will die Tradition:
im SBB-Speisewagen, aber nur mit Reservation!

Die Jahrestagung der SVK ist unser Ziel
dieser Tag bedeutet uns viel.
Unsere Schulzahnkliniken in Zürich an diesem Tag
sind geschlossen, egal was kommen mag.

In Bern angekommen, wir finden den Weg blind
schliesslich wir nicht das erste Mal an dieser Tagung sind.
Der Portier des Hotel Palace begrüsst uns vor dem edlen Haus,
wir wissen, da geht’s am Morgen rein, am Abend raus.

Schnurstracks zur Registrierung, der Name wird gefunden,
man freut sich auf die kommenden Stunden.
Genügend früh wir sind vor Ort,
bereits Zeit für einen kleinen Schwatz hier und dort.

Hinein in den gediegenen Saal,
das Ambiente gefällt uns kolossal.
400 Leute nehmen Platz in diesem Raum,
Tageslicht sehen wir heute wohl kaum.

Zur Einstimmung gibt’s auch dieses Jahr
einen musikalischen Genuss fürwahr.
Wunderschöne Musik erklingt:
ein Garant, dass auch der Tag gelingt?

Eine technische Panne gleich zu Beginn, das ist riskant,
doch Herr Tribò meistert sie galant.
Sein Stichwort heisst für gross und klein:
Her mit Invisalign!

Mögen die Kritiker auf Barrikaden gehen,
Dr. Tribòs Resultate lassen sich sehen.
Dennoch, auch ich muss mich fragen,
wieviel Produktewerbung kann man frühmorgens ertragen?

Dann die Pause und schon geht man munter
Im Gewühl der Menge unter.
Mit Gipfeli und Kaffee gewappnet, man lässt es geschehen
und freut sich, alte Bekannte wieder zu sehen.

Kaum ist ein ernsthaftes Gespräch in Gang
hört man schon der Glocke Klang
Und Veronika gibt uns sympathisch zu verstehen
wir mögen doch wieder in den Saal zu gehen.

Um Euch nicht zu langweilen
Hier eine Zusammenfassung der Refereate in wenigen Zeilen.
Kieferorthopädie und interzeptive Behandlung heisst es heuer
und der smarte Moderator übernimmt das Steuer.

So gut das Thema auch mag klingen,
höchst anspruchsvoll, es auf den Punkt zu bringen.
Die hochkarätigen Referenten, weiblich und männlich
erfüllen die Erwartungen meist vollumfänglich.

Unser neuer Präsident Christoph Langerweger führt souverän
Durch die Generalversammlung mit seinem Vorstandsclan.
Gute Leute gehen, der Abschied fällt schwer,
Beat Widmer, Giovanni Ruggia, wir danken Euch sehr.

Junge motivierte Leute kommt herbei
In den Vorstand einstimmig gewählt: Daniel Alkalay.

Ein Wort zum Mittagessen, das muss sein
Gehobene Küche, dazu ein Schluck guter Wein
Ein Grund zum Anstossen ist schnell gefunden:
Nathalie hat geheiratet, vor 24 Stunden.

So geht es bei uns an der Tagung zu und her,
neue Bekanntschaften schliessen fällt nicht schwer.
Nathalie, viel Glück im Ehebund,
möge alles laufen rund!

Nachmittags nach der zweiten Pause zieht es sich ein bisschen in die Länge
dafür hat’s jetzt im Saal selber kaum mehr Gedränge.
Kurz nach fünf im Laufschritt geht’s auf die überfüllte Bahn.
Adieu, nächstes Jahr schaue ich mir die Posters besser an

Nun, Blick zurück, was hat man gelernt, was nimmt man mit?
Sicher eins, wie schön, dass es Gleichgesinnte gibt,
die bereit sind, danach zu streben,
in unserem Beruf ihr Bestes zu geben.

In diesem Sinn – bis zum nächsten Jahr!

 

Carmen Widmer